Moderne Therapie des spastischen Syndroms


Illustration einer spastischen Hand

Spastik ist einer der Spätfolgen eines Schlaganfalls, welche den Alltag und die Lebensqualität von Betroffenen besonders einschränken.

Die Spastik entwickelt sich aus einer schlaffen Muskellähmung über einen längeren Zeitraum, eine überhöhte Muskelspannung, die der Betroffene nicht kontrollieren kann. Die Verkrampfung unterliegt Schwankungen und wird durch Gefühlsregungen oder Berührungen beeinflusst. Viele Betroffene klagen auch über Schmerzen, die bei schweren Spastiken eine große Behinderung im Alltag sein können.




Aus den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie hat, gemeinsam mit anderen Fachgesellschaften, in diesem Jahr eine neue Leitlinie „Therapie des spastischen Syndroms“ herausgebracht. Ein Expertenteam unter Federführung des Greifswalder Professors Thomas Platz hat eine Vielzahl internationaler Studien ausgewertet.



Robotikgestütztes Handtraining

Bei gerätegestützten Bewegungstherapien gibt es einen starken Konsens

Dabei wollen wir vor allem die geräteunterstützte Bewegungstherapie hervorheben, die bei der Überprüfung verschiedener Studien einen starken Konsens erreicht hat und zur Reduktion einer Spastik empfohlen wird:

Geräteunterstütztes passives Bewegen von spastischen Extremitäten in einem antagonistischen Modus sollte bei der passiven und der passiv-aktiven Therapie bei spastischen Bewegungsstörungen berücksichtigt werden, wenn Spastizität reduziert werden soll (starker Konsens).

Das geräteunterstützte Gangtraining oder die geräteunterstützte aktive Bewegungstherapie von Armbewegungen sollten durchgeführt werden, um die aktive Funktion bei SMD zu fördern, ohne dass eine Zunahme des spastischen Muskeltonus befürchtet werden muss, bezüglich Fingerbewegungen wurde nachweislich durch dieses Verfahren ein spastischer Muskeltonus positiv beeinflusst (starker Konsens).

Nachzulesen unter: LINK


57 Ansichten

© 2020 HOME4MOTION GmbH

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

HAFTUNGSAUSSSCHLUSS

Adresse:

Hauptniederlassung:

Steinfeldgasse 63a,

A- 8020 Graz

Niederlassung Wien